Startseite
  Über...
  Archiv
  Personen
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/magicmedic

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Abi? Für'n Arsch!

Es ist alles irgendwie so sinnlos. Null Punkte in Mathe, die ich auf jeden Fall bekommen werde, werden mein Abitur und damit meine Zukunft zerstören. Ich will nich Geselle in einem Betrieb werden, wie das mein Vater und Pacho gerne sehen würden. Weil sicher und gut bezahlt und so. Kennt ihr irgnndeinen Betrieb, der einen Lehrling mit Zeugnisschnitt 4,5 nehmen würde? Ich denke nicht.

 Satt habe ich die Parolen meiner Mitschüler, was meine schulischen Leistungen angeht. Eine Auswahl: "Dann lern mehr!" "Lern besser" "Du bist doch so schlau, da müsste das doch ein klacks sein!" "Du erfüllst dein Potential nicht!". Yay. Niemand der sowas nicht sagt, sondern nur die Faulheit in mir sieht. Das stimmt ja auch, ich bin einfach faul wie scheiße. Ich kann mich nicht mal selbst disziplinieren und motivieren etwas länger als 15 Minuten zu machen. Das und noch die tatsache, dass alle immer nur auf dem herumhacken, was ich nicht mache, sind nicht sehr motivierend in meinen Augen. Ganz zu schweigen von klausuren. Gute Noten sind sowieso so selten unerreichbar, dass ich da nicht einmal einen Gedanken dran verschwende. Sei's drum, es wäre nicht mein Leben, wenn nicht alles den Bach herunterginge.

Heute wollte ich mich wegen dieser zerschlagenen Hoffnung wieder umbringen. Hätte es vielleicht sogar tatsächlich versucht. Ich bekomme allmählich Angst vor stark befahrenen Straßen, weil ich mich immer selbst sehe, wie ich überfahren werde.Seit der geschlossenen zuckt mein rechtes unterers Augenlid nahezu ununterbrochen. Bin mir nicht sicher was es verursacht.

 Morgen steht Deutsch an, einen Roman zu interpretieren, den ich für absoluten Müll halte , und das satte vier Stunden lang. Bin gespannt was dabei rauskommt.

 Auf dann,

Der Magische Sanitäter

15.12.14 20:23


Werbung


Back from ze g'schlossene

Guten Tag zusammen,

 das ist jetzt erstmal mein erster Eintrag, weitere werden hoffentlich folgen, hehe.

Heut war der Tag ganz okay. Hatte Schule, einen einzigen glorreichen Notenpunkt in Musik (who the fuck cares?) und jede Menge gespräche mit meinen Lehren, die ganz überrascht waren,  dass man mich schon wieder aus der Klapse rausgelassen hat. Jedenfalls wolltew ich das eigentlich geheim halten und die plötzliche Aufmerksamkeit der Lehrer hat das vereitelt. Schön sicher nicht, aber sei's drum. Jetzt weiß nahezu jeder drum, keine Ahnung ob die Leute mich jetzt immerhin noch ansatzweise ernstnehmen.

 Überhaupt das Thema ernstnehmen: Ich habe oft das Gefühl dass die Leute, speziell Mädchen und Frauen übertrieben nett zu mir sind, weil sie Angst ich brächte mich um. Das macht es mir sehr schwer, solcherlei Fassaden zu durchschauen, zumal bis vor zwei Jahren niemand so richtig nett zu mir war.

 Irgendwie wird alles immer nur noch schlimmer. Erst vor ein paar Stunden hatte ich mit Pacho einen gewissen Disput darüber, ob ein Text über Asylanten und gegen rechtsradikales Gedankengut, den ich auf Facebook geschrieben habe so rcihtig ist. Er hält ihn für falsch, weil er seines Erachtens nach keine Tatsachen enthält, die sich irgendwie belegen lassen. Ich möcht mich da nicht streiten, dass ist mir einfach zu anstrengend, ganz zu schweigen von meinen horrenden Verlustängsten.

 Nebenbei möcht ich nur noch weg von zuhause, raus aus dieser kackgegend, wo jeder konservativer als der nächste ist, gegen Minderheiten gehetzt wird und alle darauf applaudieren. Mein Vater ist genauso, und ihm kann ich einfach nicht widersprechen, auch wenn unser Verhältnis seit meinem unfreiwilligen Aufenthalt in der geschlossenen Psychiatrie nicht mehr ganz dasselbe ist, hauptsächlich weil er mehr vobn mir verlangt und ich mich noch weiter zurückziehe.

 Auf bald,

MagicMedic

 

9.12.14 23:06





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung